Fahrerflucht kleine Ursache mit großer Wirkung

Bookmark and Share
Beschreibung: Es passiert oft schneller als man hinschaut. Beim Ausparken oder Rangieren kollidiert man mit einem anderen Fahrzeug. Und dann sollte man nichts falsch machen, um nicht Ärger mit dem Staatsanwalt und seiner eigenen Versicherung zu bekommen.
Wenn man nach einem Unfall einfach wegfährt, stellt dies eine Unfallflucht dar, Juristen sprechen von einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Ein solches unerlaubtes Entfernen vom Unfallort liegt grundsätzlich dann vor, wenn ich nach einem Unfall mich vom Unfallort entferne, ohne dem Unfallgegner die Feststellung meiner Personalien zu ermöglichen. Gerade bei geparkten Fahrzeugen ist in der Regel der Fahrzeughalter nicht anwesend und hat oft keine Chance, den Schädiger zu ermitteln. Greift dann nicht die eigene Kasko-Versicherung ein, bleibt der Geschädigte auf seinem Schaden sitzen. Das Gesetz hat daher die Unfallflucht unter Strafe gestellt. Schließlich sind auch die versicherungsrechtlichen Folgen einer Unfallflucht erheblich: wenn mir ein unerlaubtes Entfernen vom Unfallort nachgewiesn wird, kann meine eigene Haftpflichtversicherung die Beträge, die sie an den Unfallgegner ausbezahlt hat, zum Teil von mir ersetzt verlangen.

Verfasst von RAForsthoff

am 15.05.2011 - 09:00:10 (geändert 07.06.2011 - 04:32:38)
Treffer: Aufrufe des Beitrags: 930 (0 pro Tag) Klicks auf den Link des Beitrags: 0 (0 Pro Tag)
In den letzen 30 Tages Perioden wurde der Beitrag 10 mal aufgerufen, und der Link des Beitrags 0 mal geklickt.
Kommentare: 0 Kommentare
Stichworte:

nächster Beitrag